Einführung in das C2B-Geschäftsmodell | Atlasmic Blog
Mai 3, 2021
Geschäftswachstum
8 min lesen

Einführung in das C2B-Geschäftsmodell

Alles, was Sie über das Consumer-to-Business (C2B) Geschäftsmodell wissen müssen.

Ben Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic
Die meisten von uns sind mit den Geschäftsmodellen B2B (Business-to-Business) und B2C (Business-to-Consumer) vertraut, und da hört unser Wissen auf. Aber wussten Sie, dass es noch eine ganze Reihe weiterer Modelle gibt, die Sie kennen sollten? Eines davon wird schnell immer beliebter und heißt C2B oder Consumer-to-Business. Das mag zunächst wie eine sehr merkwürdige Idee erscheinen, aber wie Statistiken zeigen, ist dieses Geschäftsmodell für beide Parteien äußerst nützlich. Lassen Sie uns dieses Geschäftsmodell genauer betrachten und herausfinden, was was ist!

Ist C2B neu und wie funktioniert es?

Consumer-to-Business-Modelle sind nicht etwas super Innovatives. In der Tat gibt es sie schon seit sehr langer Zeit. Pfandhäuser sind das, was einem als erstes in den Sinn kommt. Aber nehmen wir ein bekanntes Dienstleistungsunternehmen als Beispiel. Nehmen wir ein Fortune 500-Unternehmen - CarMax. Es ist ein Paradebeispiel dafür, wie ein richtiges C2B-Geschäftsmodell funktioniert und funktioniert. Nun, eigentlich nur ein Teil des Geschäfts von CarMax
Wenn Sie mit der Funktionsweise von CarMax nicht vertraut sind, ist es wie ein Netzwerk von Gebrauchtwagenläden, bei denen Sie auch Ihr aktuelles Fahrzeug in Zahlung geben können. Wenn Sie ein Auto verkaufen möchten, können Sie es zu CarMax bringen, sie geben Ihnen eine Einschätzung (Schätzung des Wertes) und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Es steht Ihnen dann frei, zu diesem Preis zu verkaufen oder das Angebot nicht anzunehmen. Dieses Geschäftsmodell zeigt deutlich, dass der Verbraucher dem Unternehmen einen Wert verschafft, nicht andersherum.
CarMax ist Mitglied der Fortune 500-Liste und wahrscheinlich eines der erfolgreichsten Handelsunternehmen der Welt, das mit dem Consumer-to-Business-Geschäftsmodell arbeitet.
Im Allgemeinen wäre die klarste Definition, ein C2B-Unternehmen als eine Organisation zu bezeichnen
wenn Verbraucher dem Unternehmen ein Produkt geben oder eine Dienstleistung erbringen, die dann zu kommerziellen Zwecken genutzt werden kann
. Es gibt häufiger online, wenn Verbraucher um Teilnahmen an Bewertungen oder Untersuchungen gebeten werden und ihre Erkenntnisse zur Verfügung stellen, die dann vom Unternehmen genutzt werden, um ihre Produkte und/oder Dienstleistungen anzupassen und zu verbessern.
Normalerweise wird der Online-Kontakt zwischen Verbrauchern und Unternehmen mit Hilfe einer dritten Partei oder eines Vermittlers durchgeführt. Es ist sehr zeitaufwändig, eine Suche nach Verbrauchern zu organisieren, die bereit sind, Informationen (die für das Unternehmen wertvoll sind) gegen Anreize wie Rabatte und Belohnungen (die für den Verbraucher wertvoll sind) auszutauschen. Das folgende Diagramm zeigt am besten, wie ein Online-C2B-Geschäftsmodell mit einem Vermittler funktioniert.
Es ist auch erwähnenswert, dass es sehr herausfordernd ist, ein nachhaltiges Geschäftsmodell zu schaffen, das sich nur auf C2B-Operationen und -Transaktionen stützt. Nur eine Handvoll Nischen kann ein Umfeld bieten, in dem ein eigenständiges Consumer-to-Business-Modell langfristig tragfähig ist. Normalerweise haben Unternehmen es als Teil ihres Betriebs, verlassen sich aber nicht vollständig darauf. Dies hilft ihnen, Ressourcen für F&E oder Werbung zu nutzen, weil sie aufschlussreiches Wissen von aktuellen oder potenziellen Verbrauchern sammeln.

Wie können Sie C2B-Operationen in Ihrem Unternehmen implementieren?

Wie wir herausgefunden haben, ist C2B nicht das nachhaltigste Geschäftsmodell. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht hilfreich ist, diese Art von Operationen zu implementieren. Tatsache ist, wenn Sie eine Online-Marke oder ein Produkt besitzen, das Sie vermarkten (Geld damit verdienen) möchten, kann C2B der beste Weg sein, dies zu tun.
Nur eine Erinnerung an alle Geschäftsmodelle, die die beliebtesten und bekanntesten sind. C2B ist eine der vier Hauptideen zur Organisation einer kommerziellen Tätigkeit (z. B. eines Unternehmens).
Wenn Sie es auf die richtige Weise nutzen, können Sie definitiv die Früchte ernten. Egal, ob Sie Business-to-Business oder Business-to-Consumer sind, C2B-Transaktionen können Ihnen helfen, wertvolle Erkenntnisse über die Wahrnehmung der Verbraucher und deren Wünsche zu sammeln. Wenn Sie versuchen, C2B zu implementieren, beginnen Sie damit, sich anzuschauen, was Sie tun, verkaufen oder anbieten und versuchen Sie, die Bereiche Ihres Geschäfts zu finden, die Sie verbessern möchten. Wenn Sie ein Modul oder eine Plattform schaffen, auf der Benutzer ihre Erkenntnisse und Bewertungen mitteilen können, können sie persönlich und proaktiv die Transaktion einleiten. Andernfalls wären Sie gezwungen, kalte E-Mails zu automatisieren oder auf andere Weise um ihre Meinung zu bitten.
Und das ist eigentlich die Hauptidee. Der einfachste Weg für Sie, C2B zu implementieren, besteht darin, aktuellen oder potenziellen Verbrauchern zu erlauben, Einblicke und Meinungen im Austausch für Belohnungen bereitzustellen. Stellen Sie sicher, dass die Belohnung es wert ist, denn nur sehr wenige Menschen geben sich mit etwas wie 2 % Rabatt ab. Wenn Sie 2$ anbieten - das ist eine ganz andere Geschichte. Das Sammeln von 1000 Einblicken und Bewertungen würde Sie nur 2000$ kosten, aber der Nutzen, den sie bringen werden, wird wahrscheinlich die anfänglichen Kosten völlig aufwiegen.

Die besten Inspirationsquellen und erfolgreichsten Consumer-to-Business-Modelle im Internet

Wenn Sie besser verstehen wollen, wie das Consumer-to-Business-Modell funktioniert und was erfolgreiche Beispiele für solche Organisationen sind, müssen Sie nicht weit suchen. Amazon Associates, Google AdSense, eBay, etc.

Amazon-Mitglieder

Amazon Associates ist wahrscheinlich das größte Affiliate-Marketing-Programm der ganzen Welt. Blogger, Influencer und Website-Besitzer können Produkte bewerben und wenn Leute diese über ihre Links kaufen, können sie eine solide Provision verdienen. Ein klassisches Beispiel für ein C2B-Modell!
Bei Amazon Associates können Menschen Produkte an ihr Publikum auf ihren Websites oder Plattformen empfehlen und bewerben und dabei bis zu 10 % an Provision verdienen. Wenn Sie also zum Beispiel ein Produkt bewerben und 500 Leute es für 50$ kaufen, könnten Sie bis zu 2.500$ an Provisionen erhalten. Das ist ein hervorragendes Geschäftsmodell, das Sie verfolgen können, wenn Sie ein Blog, eine digitale Marke oder eine aufstrebende Social-Media-Persönlichkeit sind.

Upwork

Haben Sie schon einmal versucht, einen Freelancer zu engagieren? Oder vielleicht haben Sie versucht, mit Nebenjobs etwas Geld zu verdienen? Nun, Upwork kann ein Paradebeispiel dafür sein, was ein nachhaltiges Consumer-to-Business-Modell ist. Über einen langen Zeitraum hat sich diese Plattform weiterentwickelt und ihr Aussehen verändert, aber der Kern des Geschäfts ist derselbe geblieben - Nutzer (z.B. Verbraucher), die ihre Dienstleistungen auflisten, und Unternehmen, die nach ihren Dienstleistungen suchen und Gebote abgeben. Am Ende haben wir eine riesige Plattform, die auf der Idee basiert, dass Unternehmen hochwertige Dienstleister finden wollen, ohne jemanden im Haus einstellen zu müssen.

Wie C2B in der realen Welt funktioniert

Das C2B-Geschäftsmodell ist großartig, wenn Sie als Unternehmen expandieren und wachsen wollen. Die gesammelten Einblicke und Informationen können es Ihnen ermöglichen, überzeugendere Werbekampagnen zu erstellen, Produktschwächen zu verfeinern (z. B. die Verpackung zu verbessern) und die Beziehungen zu den Verbrauchern zu verbessern. Alles in allem - C2B ist super wichtig und kann Wunder für Ihr Unternehmen bewirken. Allerdings ist Online B2C definitiv der Bereich, der vom C2B-Modell mehr als jeder andere profitieren kann.
Warum ist das so? Nun, hauptsächlich deshalb, weil der Erfolg von Einzelhändlern stark von der Wahrnehmung des Produkts durch den Verbraucher abhängt. Nehmen wir an, Sie haben eine Kundenabwanderungsrate von 0 % und Ihre treuen Kunden sind zu 100 % loyal. Ja, das ist ein etwas utopisches Beispiel, aber lassen Sie uns einfach darüber nachdenken. In einer Welt, in der Sie eine Abwanderungsrate von 0 % haben, müssen Sie nur noch neue Kunden überzeugen, an Bord zu kommen. Wie machen Sie das? Nun, indem Sie Ihren bestehenden Kunden erlauben und Anreize geben, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu loben, natürlich.
Statistiken zeigen, dass zwischen 85 und 90 % der Erstkäufer eines Produkts oder einer Dienstleistung vor dem Kauf die Bewertungen lesen. Im Allgemeinen sagen etwa 88 % der Verbraucher, dass Bewertungen ihre Entscheidung beeinflusst haben. Wenn die Bewertungen überwiegend positiv waren, waren potenzielle Verbraucher zu 90 % (!) eher zum Kauf bereit. Waren sie hingegen negativer als erwartet, sank die Kaufwahrscheinlichkeit um schwindelerregende 86 %. Wenn Sie noch mehr Hinweise darauf brauchen, warum es wichtig ist, in gute Kundenrezensionen zu investieren - wir können Ihnen einfach nicht helfen...
Indem Sie Anreize für Bewertungen schaffen (z. B. solide Rabatte für den nächsten Einkauf oder direktes Cashback), können Sie die Wahrnehmung Ihres Produkts durch potenzielle Kunden erheblich verbessern. Und so kann C2B in der realen Welt für Sie arbeiten.

Fazit

Wie wir festgestellt haben, ist C2B also ein Geschäftsmodell, das immer mehr an Zugkraft gewinnt. Es ist eine großartige Möglichkeit für alle Arten von Unternehmen, ihre Effizienz zu verbessern und sich einen Vorteil gegenüber ihren Mitbewerbern zu verschaffen. Es gibt eine Menge großartiger Beispiele online, wie Upwork und Amazon Associates - Plattformen, die das Consumer-to-Business-Modell effizient nutzen und Vorteile daraus bieten.
Wenn Sie es in Ihr eigenes Unternehmen implementieren möchten, können Sie das tun, indem Sie Anreize für Bewertungen Ihrer Produkte und Dienstleistungen schaffen. Sie können diese Informationen nutzen, um sie für eine höhere Kundenzufriedenheit und/oder eine höhere Rentabilität anzupassen. Es ist erwiesen, dass positive Verbraucher-Belohnungen die Wahrscheinlichkeit eines Erstkaufs fast um das Zweifache erhöhen können. Wie wir also sehen können, ist C2B etwas, das alle E-Commerce- und Online-Unternehmer definitiv interessieren sollte!
Mehr für Ihr Unternehmenswachstum
Juli 13, 2021
Marketing
9 min lesen
Ein ultimativer Leitfaden zur effizienten Kundenanalyse
Entdecken Sie, wie Sie Ihre Kunden besser verstehen und Ihr Geschäft ausbauen können.
Ben Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic
Juni 30, 2021
Kundenbetreuung
10 min lesen
Wie vermeidet man Fehlkommunikation?
Lernen Sie Tipps und Tricks für den Aufbau eines Gesprächs, das einen schlechten Start hatte.
Ben Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic