Produktdifferenzierung: Wie hebt man sich von der Masse ab? | Atlasmic Blog
September 3, 2021
Geschäftswachstum
6 min lesen

Produktdifferenzierung: Wie hebt man sich von der Masse ab?

Entdecken Sie, wie Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung an die Spitze der Konkurrenz bringen können.

Ben Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic

Was ist Produktdifferenzierung, und warum ist sie wichtig?

Es kann schwierig sein, sich in einer Welt mit Tausenden von einzigartige WertangeboteVersprechungen und auffällige Marketingkampagnen. Einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu finden, kann viel schwieriger sein, als Sie denken.
Hier kommt die Produktdifferenzierung ins Spiel. Die Produktdifferenzierung ist eine Taktik, die Ihnen dabei hilft, den Wettbewerbsvorteil Ihres Produkts zu finden und herauszufinden, was es einzigartig macht, was es von den Wettbewerbern abhebt und mit welchem Blickwinkel Sie es am effektivsten vermarkten können.

Warum sollten Sie sich um die Produktdifferenzierung kümmern?

Dank Crowdfunding, Hedgefonds und einer Fülle von Investoren sind die Eintrittsbarrieren viel niedriger. Dies gilt insbesondere für Software. Ohne eine wirksame Produktdifferenzierung ist es einfach unwahrscheinlich, dass eine Dienstleistung oder ein Produkt an Fahrt gewinnt.

Vorteile der Produktdifferenzierung

Hier erfahren Sie, was die Produktdifferenzierung für das Wachstum Ihres Unternehmens bedeutet:
Verbesserte Markenbekanntheit.
Wenn Sie sich von der Masse abheben und wahrgenommen werden, führt das vielleicht nicht sofort zu Verkäufen, aber es eröffnet Ihnen viel mehr Möglichkeiten für Leads und potenzielle Verkäufe. Und wenn Sie in Zukunft ein weiteres Produkt auf den Markt bringen, ist die Bekanntheit Ihrer Marke eine große Hilfe.
Wirksames, einheitliches Marketing.
Wenn Sie Ihr zentrales Wertversprechen herausarbeiten, können Sie ein konsistentes Marketing entwickeln, das bei Ihrer Zielgruppe Anklang findet.
Klare Zielgruppen und Marketingkanäle.
Die Produktdifferenzierung wird Ihnen nicht nur helfen, besser verstehen, wer Ihre Produkte kauftAber es wird auch dabei helfen, herauszufinden, welche Kanäle wahrscheinlich am profitabelsten sind. Das kann von der Auswahl der richtigen Social-Media-Plattformen für Marketing-Kampagnen bis hin zur Suche nach dem passenden Influencer reichen, der Ihr Produkt bewerben oder bewerten kann.
Die Einzigartigkeitssteuer.
Wenn Sie ein Produkt verkaufen, das sich deutlich von anderen abhebt, eine Nische füllt und über ein solides Firmenbranding verfügt, können Sie den Preis erhöhen.
Seien Sie der Unwissenheit der Käufer einen Schritt voraus.
Ohne wirksame Produktdifferenzierung kann die Funktion oder der Wert Ihres Produkts von den Verbrauchern missverstanden werden.

Risiken der Produktdifferenzierung

Jedes Verfahren birgt Risiken, und die Produktdifferenzierung ist nicht anders. Hier sind einige der Gefahren, denen Sie begegnen können, wenn Ihr Plan nicht gründlich ist:
Nachahmungsmarketing.
Es gibt kaum etwas Schlimmeres, als eine Marketingkampagne zu starten, die Ihre UVP hervorhebt, und festzustellen, dass Ihre Konkurrenten mit größerer Reichweite zwei Tage später dasselbe getan haben. Hinzu kommt, dass Sie unwissentlich eine ähnliche Botschaft wie Ihre Konkurrenten vorbereiten und als Nachahmer abgestempelt werden können. Stellen Sie sicher, dass Sie umfassende Nachforschungen anstellen.
Die Verbraucher sind enttäuscht.
Wenn Sie eine UVP über alle anderen stellen und ein Benutzer ein fehlerhaftes Produkt erhält, das das Versprechen nicht einhält, kann dies zu ernsthaften Problemen führen. Selbst wenn es sich um einen echten Unfall handelt, müssen Sie sich Schadensbegrenzung So schnell wie möglich, denn unkontrollierte Mund-zu-Mund-Propaganda kann sich wie ein Lauffeuer verbreiten und Ihren Ruf ruinieren.

Faktoren der Produktdifferenzierung

Nachdem Sie nun eine Vorstellung davon haben, was Produktdifferenzierung ist, lassen Sie uns einige der Faktoren behandeln, die Sie nutzen können:
  • Preis.
    Dieser Faktor spielt bei der Definition Ihrer Zielgruppe eine wichtige Rolle. Ein günstiges Produkt kann ein breiteres Netz auswerfen, während ein teureres Produkt einen höheren durchschnittlichen Bestellwert erzielen kann.
  • Qualität.
    Ein Produkt kann als Luxusgut oder als "Must-have" für den Haushalt positioniert werden. Dieser Faktor kann sich mit vielen anderen überschneiden.
  • Langlebigkeit und Lebensdauer.
    Dieser Faktor bestimmt, wie lange ein Produkt hält.
  • Technische Daten.
    Hier können Sie Rechenleistung, Pferdestärken und ähnliche Faktoren wie bei dem Smartphone-Beispiel hervorheben.
  • Merkmale.
    Mehr Funktionen machen nicht unbedingt ein attraktiveres Produkt aus. Schließlich werden Sie kein Schweizer Armeemesser kaufen, wenn Sie eine Rasierklinge suchen.
  • Schnelle und bequeme Lieferung.
    Hier können Sie Merkmale wie den Versand am nächsten Tag und die verfügbaren Liefermethoden angeben.
  • Ästhetik.
    Wenn Ihr Produkt gut aussehen soll, darf es nicht unbemerkt bleiben.
  • Markenwerte.
    Wenn Ihr Produkt klimaneutral ist, faire Handelspraktiken unterstützt oder barrierefrei ist, sollten Sie dies Ihren Kunden mitteilen.

Verschiedene Arten der Produktdifferenzierung

Es gibt mehrere Arten der Produktdifferenzierung auf der Grundlage von Anwendungen und Wertversprechen. Für eine erfolgreiche Marktdurchdringung ist es wichtig zu verstehen, welche davon für Ihr Produkt die richtige ist.

Horizontale Differenzierung

Die horizontale Differenzierung ist wohl die am schwierigsten zu handhabende Form. Sie kommt häufig bei Herstellern von Erfrischungsgetränken und ähnlichen Produkten vor, bei denen Sie keine wirklich einzigartige Qualität des Produkts präsentieren können. Hier können Sie jedoch die Werte Ihres Unternehmens nutzen.
Wenn Sie und ein Konkurrent zum Beispiel ein sehr ähnliches Produkt haben, Ihr Unternehmen aber Fair-Trade-Praktiken anwendet, kann die Erwähnung dieses Umstandes dazu beitragen, die Kunden auf Ihre Seite zu ziehen.

Vertikale Differenzierung

Die vertikale Differenzierung konzentriert sich in der Regel auf die Nutzung des Preises. Es geht darum, den richtigen Wert für den Preis zu finden. In diesem Fall geht es darum, ein billiges Produkt als erschwinglich und dennoch zuverlässig für den Preis zu vermarkten.
Wenn Sie ein teures, hochwertiges Produkt anbieten, wird die Kommunikation der entsprechenden Qualitätssignale dazu beitragen, es als begehrten Artikel zu etablieren. Es ist wichtig, die Kaufkraft Ihrer Zielgruppe zu verstehen.

Gemischte Differenzierung

Wie der Name schon sagt, wird die gemischte Differenzierung oft mit der horizontalen Differenzierung verwechselt und verwendet Merkmale beider Arten. Ein gutes Beispiel sind Smartphones verschiedener Hersteller, die ähnliche technische Spezifikationen aufweisen.

Wie man eine Strategie zur Produktdifferenzierung entwickelt

Zunächst einmal sollten Sie bei der Entwicklung Ihrer Strategie zur Produktdifferenzierung Ihr gesamtes Unternehmen einbeziehen. Von den Ingenieuren, die das Produkt in- und auswendig kennen, über die Vermarkter, die die lukrativen Aspekte kennen, bis hin zu den Kundenbetreuern, die Ihren Kunden am nächsten sind.
Dieser Prozess kann und sollte Zeit in Anspruch nehmen. Lassen Sie uns die grundlegenden Schritte durchgehen, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern:
  1. Versenden Sie eine unternehmensweite Umfrage mit einem Fragebogen. Enthalten Sie Fragen wie "Wer sind Ihrer Meinung nach unsere Konkurrenten?", "Was ist unser stärkstes Merkmal?", "Welche Lücken sehen Sie in diesem speziellen Markt?"
  2. Führen Sie eine qualitative Analyse der Reaktion durch und erstellen Sie ein Modell, mit dem Sie sich von anderen Produkten abheben können. Vergleichen Sie diese mit den Produkten der Wettbewerber und Ihren bisherigen Marketingmaßnahmen.
  3. (Optional, aber dringend empfohlen) Führen Sie einen Fokusgruppentest mit potenziellen Käufern durch, um besser zu verstehen, warum Ihre Botschaft ankommt oder das Ziel verfehlt.
  4. Beginnen Sie mit den Vorbereitungen zur Umsetzung Ihrer Strategie.

Schlussfolgerung

Die Produktdifferenzierung ist eine Strategie, die Ihrem Unternehmen hilft, das beste Alleinstellungsmerkmal für Ihr Zielpublikum zu finden.
Sie erfolgt durch eine umfassende Untersuchung Ihres eigenen Produkts, der Marktlücken und der Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe. Das Verständnis dieser Informationen wird Ihnen helfen, den Marketingansatz zu finden, der die Markenbekanntheit steigert und den Umsatz erhöht.
Mehr für Ihr Unternehmenswachstum
September 21, 2021
Geschäftswachstum
6 min lesen
Was ist ein Kaufauftrag?
Erfahren Sie, warum Sie Bestellungen für Ihr Unternehmen benötigen.
Domas Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic
September 13, 2021
Geschäftswachstum
6 min lesen
Was ist eine Strategie, bei der der Kunde im Mittelpunkt steht, und wie lässt sie sich umsetzen?
Erfahren Sie, wie Sie eine kundenorientierte Strategie umsetzen und Ihr Unternehmen ausbauen können.
Ben Bitvinskas
Mitbegründer, Atlasmic